Landeshauptstadt Stuttgart. Auch in Baden-Württemberg gibt es höchst unterschiedliche Sätze bei der Hundesteuer. In der Gemeinde Aalen kostet der erste Hund 75 Euro, der zweite Hund 150 Euro und bei einem Anlagehunde werden 360 Euro fällig. Deutlich teurer wird es beim Anlagehund in der Gemeinde Göppingen mit 600 Euro (80 Euro Hundesteuer für den Ersthund). Bereits über 100 Euro Hundesteuer im Jahr zahlt man in BaWü in der Gemeinde Mannheim mit 108 Euro, in der Nachbargemeinde Ludwigsburg ist es mit 100 Euro unwesentlich günstiger. In Ludwigsburg werden für einen Anlagehund auch gleich 700 Euro pro Jahr fällig. In der Landeshauptstadt Stuttgart sind es 108 Euro (1. Hund), 216 Euro (2. Hund) und 612 Euro Anlagehund. Am teuersten wird es wohl in Unterhaugstett mit 1229 Euro für den Anlagehund. Wobei Göppingen dies mit 1780 Euro noch mal übertrifft.

Auch in Bawü gibt es Gemeinden, in den es keine extra Steuersätze für Anlagehunde gibt und sogar die eine oder andere Gemeinde, bei der der zweite Hund nicht deutlich teurer ist als der Erste. So scheinen in Mudau und Schönau ein Hund immer 72 bzw. 99 Euro zu kosten.

Hundesteuer in Rottweil